Alte Bäume unterstützen junge Feuerwehrleute  


Auch in diesem Jahr beteiligten sich rund 25 Jugendliche und 35 Erwachsene an der Aktion, die nicht zuletzt auch die Zusammenarbeit von jung und alt förderte. Mit reichlich Schwung wurde ab 08:30h das Projekt gestartet und die 6 Gruppen mit 3-4 Erwachsenen und gleich vielen Jugendlichen auf unterschiedliche Regionen der Stadt verteilt. Hier galt es nun die mehr oder weniger frischen Bäume zusammen zu tragen und anschließend auf die im Tross mitfahrenden Anhänger zu befördern. Je nach Höhe der Ladewand gelang dies mehr oder weniger leicht, letztlich aber immer erfolgreich.

Alle Jahre wieder sind sie unterwegs: junge und alte Feuerwehrmädchen, -frauen und -männer. Mit einem Ziel: die lieb gewonnenen Reliquien des letzten Weihnachtsfestes professionell ihrer fachgerechten Entsorgung zuzuführen und gleichzeitig mit den eingeworbenen Spenden die Jugendarbeit in der Feuerwehr zu unterstützen.

Wer fleißig arbeitet bekommt natürlich auch Hunger. Aber dagegen hatten die Versorgungsteams schlagkräftige Lösungen parat und vor allem leckere Imbisstüten vorbereitet. Und so konnten kleine und große Feuerwehrler

sich wiederholt regenerieren. Unterbrochen wurde die Sammelaktion am Samstag, den 12.Januar allerdings durch einen schweren Verkehrsunfall und eine weitere Hilfeleistung beim Abstreuen einer Ölspur. Für eine gute Stunde konnte die Sammelaktion nur mit reduzierten Mannschaft durchgeführt werden, da zahlreiche Einsatzkräfte zur Menschenrettung alarmiert worden waren. Trotzdem konnten auch in diesem Jahr die alten Bäume entsorgt und die Kasse der Jugendfeuerwehr erfolgreich aufgebessert werden. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer der Feuerwehr, den großzügigen Spendern aus der Hofgeismarer Bevölkerung und nicht zuletzt der Stadt Hofgeismar für die gute Unterstützung.

Text und Fotos: Peter Stahl