Jahreshauptversammlung 2018  


Übernahmen in die Einsatzabteilung und ein durchschnittliches Einsatzjahr

In guter Tradition fand auch in diesem Jahr Anfang Februar die Jahreshauptversammlung der Hofgeismarer Feuerwehr statt.
Im seinem Bericht fasste Wehrführer Manuel Zeich, diverse Informationen zur Lage der Aktiven zusammen.
So verrichteten im vergangenen Jahr 66 Aktive, 10 Frauen und 56 Männer ihren ehrenamtlichen Dienst. Sieben Neuzugänge verstärkten die Wehr, 4 Austritte waren zu verzeichnen. 2 Kameraden konnten durch Wohnortwechsel, zwei durch Übernahme aus der Jugendfeuerwehr gewonnen werden. Auch von den städtischen Bediensteten zeigten weitere 2 Mitarbeiter Interesse an der ehrenamtlichen Arbeit und verstärken somit künftig auch die Tagesverfügbarkeit der Einsatzkräfte.

Die Jugendfeuerwehr unter Leitung von Maximilian Wiegand zählt derzeit 24 Mädchen und Jungen, die Alters- und Ehrenabteilung 10 ehemalige Kameraden.

Einsatzmäßig beschrieb Zeich 2017 als ein eher durchschnittliches Jahr. Zu insgesamt 163 Einsätzen wurde die Feuerwehrkräfte gerufen. Hierzu zählten 35 Brandeinsätze, 103 Hilfeleistungen , 12 Fehlalarme und 13 Brandsicherheitsdienste.
35 Brandeinsätze
davon
14 bereits gelöschte Feuer
4 Kleinbrände A
7 Kleinbrände B
5 Mittelbrände
5 Großbrände

103 Hilfeleistungseinsätze
davon
1 Sturmeinsatz
1 Tiere / Insekten
2 Beseitigungen von Verkehrshindernissen
3 Gefahrguteinsätze (Firma Donig, 1x Ahnatal, 1x Vellmar Abbruch)
3 Türöffnungen
5 Verkehrsunfälle
7 Unwettereinsätze
11 sonstige Hilfeleistungen
12 Ölspuren
24 Unterstützung des Rettungsdienstes
34 sonstige Einsätze zur Menschenrettung (Notarztzubringer)

12 Fehlalarme
davon
1 Fehlfahrt
11 Brandmeldeanlagen

Insgesamt wurden im Einsatzdienst 1683 Personalstunden erbracht.

Nennenswerte Einsätze im Berichtsjahr 2017:

15.01.2017, Brand in Gebäude in der Mühlenstraße Hofgeismar, Brand einer
Dachgeschosswohnung (Vorerst falsche Einsatzadresse durch
die Leitstelle erhalten)
12.04.2017, VU Beberbecker Allee mit insgesamt 6 verletzen Personen.
(Keiner eingeklemmt, Unterstützung des Rettungsdienstes und
Unfallstellenabsicherung)
18.05.2017, Brand eines Schredderhaufens auf der Kreisabfalldeponie
30.05.2017, Brand in Gebäude – Auf dem Mühlenfeld, 1 Person bewusstlos
vor der Eingangstür aufgefunden, durch Nachbarn Herrn Kellermann durch eintreten der Wohnungstür ins freie verbracht. Auszeichnung Herr Kellermann auf dem Neujahrsempfang der Stadt Hofgeismar
15.06.2017, Unterstützung der Feuerwehr Bad Karlshafen beim Großbrand
auf dem Birkenhof

und

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag in der von-Amelunxen-
Straße (Steuerberater Hofmeyer, Van Lancker)
19.06.2017, Waldbrandeinsatz in Immenhausen
20.06.2017, Gefahrguteinsatz bei der Fa. Donig (auslaufendes Heizöl)
21.06.2017, Unterstützung der Feuerwehr Kassel bei einem Industriebrand in
Bettenhausen, hier Anforderung des Messkomonente des GABC
Zuges des Landkreises Kassel
13.07.2017, Brand eines BHKW in der Biogasanlage Schöneberg
26.10.2017, Brand eines Presscontainers auf der Kreisabfalldeponie
Unterstützung der Feuerwehr Niestetal bei einem Industriebrand
09.12.2017, Unterstützung der Feuerwehr Liebenau beim Gebäudevollbrand
in der Vorderen Straße

Aus- und Fortbildung

Interne Ausbildung

Im Berichtsjahr trafen sich die Kameradinnen und Kameraden zu insgesamt 55 Übungs- uns sonstigen Veranstaltungen. Ein abwechslungsreicher und vielfältiger Dienstplan wurde den Aktiven angeboten um sich am Standort aus- und fortbilden zu lassen.

Insgesamt wurden bei Übungsveranstaltungen 2892 Personalstunden erbracht.

Lehrgänge

29 Kameradinnen und Kameraden haben sich im Jahr 2017 auf Landkreisebene bzw. an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel zu Lehrgangsveranstaltungen anmelden lassen und wurden von uns zu insgesamt 57 Lehrgängen über das Brandschutzamt des Landkreises Kassel angemeldet. Von diesen 57 Lehrgangsanmeldungen wurde in 2017 insgesamt 40 Lehrgänge und Fortbildungen berücksichtigt und erfolgreich absolviert.

Insgesamt wurden bei Lehrgangsveranstaltungen 1206 Personalstunden erbracht.
Übernahmen, Beförderungen, Ehrungen

Auch im letzten Jahr haben einige Jugendliche den Weg in die Jugendfeuerwehr gefunden um sich an den vielfältigen Aktivitäten und Ausbildungen in dieser besonderen Gemeinschaft zu erfreuen, und später evtl. als aktive Einsatzkraft in den Einsatzdienst übernommen zu werden.
Tradition ist es , die Jugendlichen welche im Berichtsjahr in die Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden, auf der Jahreshauptversammlung allen Anwesenden vorzustellen.

Marika Finis
Louis Bohle
Linus Briede
Pascal Rieger
Logan van Acker

Aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wurden Valentin Pill und Jan-Malik Bah
übernommen.

Bereits 2016 waren Jan Bents, Sascha Hassenpflug, Robin Kleinjohann, Sebastian Leise, Yannik Linge, Nele Rath übernommen worden.

Beförderungen

Folgende Beförderungen konnten vorgenommen werden:

Bents, Jan Feuerwehrmann
Brinkopp-Rode, Johannes Feuerwehrmann
Kleinjohann, Robin Feuerwehrmann
Leise, Sebastian Feuerwehrmann
Pill, Valentin Feuerwehrmann
Rath, Nele Feuerwehrfrau
Hetzler, Nico Feuerwehrmann
Schier, Tabea Oberfeuerwehrfrau
Sarah van Acker Oberfeuerwehrfrau
Jonas Jordan Oberfeuerwehrmann
Michael Dietz Hauptfeuerwehrmann
Jan van Acker Hauptfeuerwehrmann
Maximilian Wiegand Löschmeister
Björn Weiße Oberlöschmeister
Alexander Götte Hauptlöschmeister

Ehrungen:

Folgende Kameradinnen und Kameraden konnten Dank ihres langjährigen Engagements in der Feuerwehr geehrt werden:

Plakette des BFV Kurhessen – Waldeck in Silber für 40 Jahre

Frank Henrich

Ehrennadel der FF Hofgeismar in Bronze

Jonas Jordan

Ehrennadel der FF Hofgeismar in Silber

Christian Müller

Ehrennadel der FF Hofgeismar in Gold

Guido Scherp
Ralf Scherp

KatS – Medaille

Mark Bornhage                 Ralf Scherp

Anerkennungsprämie des Landes Hessen:

Christian Müller für 20 Jahre
Manuel Zeich für 20 Jahre
Eine besondere Anerkennung wurde Andreas Milchsack zuteil:

Mit 42 besuchte Übungsdiensten von insgesamt 55 ausgewerteten, wurde der stellvertretender Wehrführer der Hofgeismarer Wehr als besonderes Vorbild für seine zahlreichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter geehrt und erhielt das Prädikat „Feuerwehrmann des Jahres 2017“

Und auch Udo Laubert, engagierter Feuerwehrmann u.a. bei der Organisation und Realisierung der Kursverpflegung, erhielt eine Anerkennung besonderer Art. Petra Bock, Kreisbereitschaftsleiterin des DRK und immer um ein gutes Miteinander von Feuerwehr und Rettungsdienst bemüht, überreichte als Dank Laubert eine rote Schürze. Symbolisch, da auch DRK Mitarbeiter während einiger Lehrgänge in den Genuss der guten Verpflegungsorganisation kamen.

Bericht: Manuel Zeich/ Peter Stahl

Fotos: Inge Seidenstücker, Hofgeismar aktuell

Link zum Artikel in „Hofgeismar aktuell“:

http://www.hofgeismar-aktuell.de/startseite_artikel,-Qualifizierung-und-Verlaesslichkeit-an-erster-Stelle-_arid,589357_ortid,246.html